Rezept: No Bake winterliche Apfeltorte

Hier gibt es ein weiteres leckeres Rezept für die Winterzeit. Eine leckere winterliche Apfeltorte. Und das Ganze auch noch als No Bake Variante 😊 Mit unserer Schneeflocken Fondanthülle könnt ihr mit diesem Rezept super schnell eine Torte zaubern. Mit dem Apfelpudding und den karamellisierten Walnüssen sieht die Torte nicht nur von außen nach Winter aus, sondern ist auch von innen schön winterlich. Also genau passend für Weihnachten oder für eine Geburtstagstorte im Winter 😊 Ihr könnt die Torte auch super am Vortag vorbereiten und die Torte dann über Nacht durchkühlen lassen. Dann könnt ihr die Torte am Tag der Feier einfach umdrehen und dekorieren und so habt ihr an dem Tag nur 10 bis 15 Minuten Arbeit damit 😊

Hier kommen die Rezepte mit Anleitung.


Ganache
400g Weiße Schokolade
200ml Sahne

  1. Die Schokolade in kleine Stücke brechen und in eine Rührschüssel geben.
  2. Die Sahne aufkochen und dann über die Schokolade gießen.
  3. Kurz ziehen lassen und dann gut verrühren bis keine Klümpchen mehr da sind. Dann gut durch kühlen lassen


Winterlicher Apfelpudding
400ml Apfelsaft

1 Pck. Vanille Puddingpulver

600g   Äpfel (geschält und klein gewürfelt)

1 TL     Zimt

100g   Walnüsse

1EL      Zucker

  1. Walnüsse mit einem Esslöffel Zucker in einer Pfanne anrösten und dann in ein Schälchen umfüllen und beiseitestellen. Die karamellisierten Walnüsse streut ihr dann später auf die Creme.
  2. Die geschälten und klein gewürfelten Äpfel in der Pfanne andünsten. Die Äpfel sollten weich werden aber noch bissfest bleiben.
  3. 6 EL des Apfelsaftes in ein Schälchen geben und das Vanille Puddingpulver darin klümpchenfrei verrühren.
  4. Den restlichen Apfelsaft aufkochen.
  5. Den Saft von der Herdplatte nehmen und den angerührten Vanille Pudding unter rühren in den heißen Apfelsaft geben.
  6. Den Apfelpudding noch mal unter rühren aufkochen lassen.
  7. Den Pudding von der Herdplatte nehmen und die gedünsteten Äpfel einrühren.
  8. Bei Zimmertemperatur abkühlen lassen und zwischendurch umrühren, damit sich keine Haut bildet.

Quark Creme
200ml Schlagsahne

1 Pck. Sahnesteif

250g   Quark

250g   Mascarpone

50g     Zucker

1 TL     Zimt

 

400g   Löffelbiskuits

200ml Apfelsaft

 

  1. Die Sahne mit dem Sahnesteif steifschlagen und beiseitestellen.
  2. Den Quark und die Mascarpone mit dem Zucker und Zimt verrühren.
  3. Die steif geschlagene Sahne unterrühren.

Und so füllt ihr die Fondant Hülle:

  1. Streicht eine Schicht von der Schokocreme (Ganache) in die Fondant Hülle, sodass der Fondant unten und am Rand komplett mit der Ganache bedeckt ist. Hier ist es wichtig, dass der Fondant komplett bedeckt ist. Lasst etwas von der Ganache übrig, um zum Schluss noch die Ränder zu verschließen.
  2. Verteilt jetzt eine dünne Schicht der Quark Creme unten in der Fondanthülle
  3. Tunkt die Löffelbiskuits kurz in den Apfelsaft (am besten gebt ihr den Saft in einen tiefen Teller)
  4. Legt die Löffelbiskujits auf die Creme. Zerteilt sie da wo nötig, um die Lücken zu füllen.
  5. Streicht wenn nötig noch etwas von der Ganache auf die Fondanthülle, falls die Ganache verrutscht ist. Achtet immer darauf, dass die Hülle gut mit der Ganache bedeckt ist.
  6. Gebt etwa die Hälfte der Quarkcreme auf die Löffelbiskuits und streicht sie glatt.
  7. Streut nun die karamellisierten Walnüsse auf die Creme.
  8. Verteilt die Hälfte des Apfelpuddings auf der Creme.
  9. Tunkt die Löffelbiskuits wieder in den Apfelsaft und verteilt die Löffelbiskuits auf dem Apfelpudding.
  10. Gebt nun die restliche Quarkcreme in die Fondanthülle und streicht diese glatt. Achtet darauf, dass noch ausreichend Platz für die Äpfle und letzte Schicht Löffelbiskuits bleibt. Lasst also etwas von der Creme übrig, wenn die Fondanthülle zu voll wird. Dann habt ihr schon was zum Naschen 😉
  11. Streut wieder die karamellisierten Walnüsse auf die Creme.
  12. Verteilt den Apfelpudding auf der Creme.
  13. Zum Schluss kommt noch eine Schicht in Saft getunkte Löffelbiskuits drauf, das ist dann der Boden der Torte
  14. Streicht die Lücken zwischen den Löffelbiskuits und dem Rand zur Fondanthülle mit der restlichen Ganache zu. Dazu könnt ihr die Ganache ein paar Sekunden in die Mikrowelle stellen, dann wird die Ganache schön weich und lässt sich besser verstreichen.
  15. Nun kann die Torte in der Fondant Hülle für 3 bis 4 Stunden oder über Nacht in den Kühlschrank.
  16. Wenn die Torte gut durchgekühlt ist, könnt ihr euren Tortenständer auf die Torte legen … und dann umdrehen.
  17. Geschafft! Jetzt nur noch die Deko anbringen.

 

Schaut auch bei unserem Instagram Account @clvercakes_ vorbei, da findet ihr kurze Anleitungsvideos zum Füllen der Hülle :-) Oder auf unserer Anleitungsseite, da gibt es auch ein ausführliches Anleitungsvideo.

1 Kommentar

Das ist bestimmt eine sehr tolle Torte, die ich gerne selbst ausprobieren möchte, nur leider kann ich sie nicht ausdrucken, ich wünsche Ihnen ein besinnliches Weihnachtsfest und ein wunderschönes Neues Jahr

Alex 24 Januar, 2023

Hinterlasse einen Kommentar

Alle Kommentare werden vor ihrer Veröffentlichung geprüft

Ein Design für deine Torte

Clever Cakes Fondant-Hüllen im Shop